Fortbildung

Interne Fortbildung

Die schulinterne Fortbildung versteht sich als Fortbildung einer bestimmten Lerngemeinschaft von Lehrer/-innen, die diese Lerngemeinschaft gemeinsam weiter qualifizieren soll. Die Schule legt bei der Planung fest, wie groß die Lerngemeinschaft ist (gesamtes Lehrerkollegium, stufenübergreifend oder stufenspezifisch, eine bestimmte Fachgruppe, usw.).

Inhaltliche Schwerpunkte sind:

  • Allgemeine pädagogische und didaktische Themen
  • Weiterentwicklung der eigenen Schule (Organisations- und Unterrichtsentwicklung)
  • Angebote zu den Schwerpunkten der Schule
  • Fachdidaktische Angebote für Fachgruppen
  • Angebote für Klassenräte
  • Teamentwicklung

Die Fortbildungen können in folgenden Formen angeboten werden:

  • Pädagogische Tage oder pädagogische Konferenzen
  • Halbtagsveranstaltungen (auch Folgenachmittage)
  • didaktische Werkstätten und Workshops
  • Informationsveranstaltungen
  • Begleitung und Hospitation
  • Teamsupervision und Fallsupervision für Teams oder Klassenräte


Fortbildung im Bezirk

Das Sozialwissenschaftliche Gymnasium und die Fachoberschule für Tourismus in Bozen sind Teil des Verbundes „FoBU“ für den schulübergreifenden Fortbildungsplan im Bezirk Bozen. Zusammen mit allen Schulen mit deutscher Unterrichtssprache in Bozen und Umgebung wird die Lehrer/-innenfortbildung im Bezirk gemeinsam erstellt, durchgeführt und ausgewertet.

Der Verbund wird dabei vom Bereich Innovation und Beratung (BIB) und von den Pädagogischen Beratungszentren unterstützt.

Der Bezirk Bozen und Umgebung strebt folgende Ziele an:

  • Abstimmung der Fortbildung auf Bezirksebene mit der schulinternen Fortbildung
  • Einbindung der Fortbildung auf Bezirksebene in die Landesfortbildung
  • Eingehen auf Bedarf/Bedürfnisse vor Ort
  • Effizienter Einsatz von Ressourcen (Personal, finanzielle Mittel)
  • Kontinuierliche Weiterentwicklung von Fortbildungsthemen
  • Erhöhung der Wirksamkeit von Fortbildung
  • Qualitätssteigerung des Fortbildungsangebotes

Der Bezirk Bozen und Umgebung legt die Schwerpunkte für die Lehrer/-innenfortbildung fest, gibt den finanziellen Rahmen vor und überprüft die Zielerreichung.