Hotelmesse Bozen

Mensch versus Maschine

Mensch vs. Maschine - Kampf oder Symbiose

Fast die Hälfte der Arbeit, die derzeit weltweit von Menschen erledigt wird, könnte in naher Zukunft automatisiert werden. Laut Experten hat die Hotellerie und Gastronomie das höchste Automatisierungspotenzial. Wir, die Klassen T 3A und T 3B der Fachoberschule für Tourismus, konnten uns am 16.10.2017 in Begleitung der Lehrkräfte Yvonne Senoner und Moritz Lorefice auf der Hotelmesse Bozen einen Einblick in eben diese Welt der Automatisierung verschaffen.

Internationale Referenten sprachen über ihre Thesen zur Digitalisierung und über ihre Zukunftsvisionen. Die zwei Hauptreferenten waren Tim Cole, ein Experte für Themen rund um das Internet, und Christopf Hoffmann, CEO der Hotelkette 25hours Hotels, der die Automatisierung seiner Hotels allerdings nicht fördert.

Werden in Zukunft wirklich die Roboter das Personal in Restaurants oder an der Rezeption ersetzen? Wenn es nach Marco Vescovi gehen würde, ganz bestimmt. Er stellte uns den Roboter „Paolo Pepper“ vor, der bereits jetzt fähig ist, standardisierte Informationen weiterzugeben und Konversationen zu führen.

Wie man auch zur Digitalisierung stehen mag, ganz wird sich ihr wohl keine Branche entziehen können. Uns jedenfalls haben die unterschiedlichen Sichtweisen der Referenten sehr zum Nachdenken angeregt.

Klassen T 3A und T 3B