Öffentlichkeitsarbeit


Auftritt der Schule/Öffentlichkeitsarbeit

Dem raschen Wandel der Zeit Rechnung tragend, ist die Schule bestrebt, das Bildungsangebot auf die aktuellen Bedürfnisse der Gesellschaft abzustimmen. Informationen über das Bildungsangebot unserer Schule soll den Absolvent/-innen der Mittelschule Orientierung für ihren Bildungsweg geben. Dies hat sich die Arbeitsgruppe Öffentlichkeit zum Ziel gesetzt.

Präsentation der Schule

Die Arbeitsgruppe für Öffentlichkeitsarbeit präsentiert unsere Schule bei verschiedenen Informationsveranstaltungen in den Bezirken Bozen/Umgebung und Unterland und bei den Mittelschulabsolvent/-innen und ihren Eltern. Dazu beteiligen wir uns an den großen Bildungsmessen („Futurum“ im jährlichen Wechsel mit der „Berufs- und Informationsmesse“ an der Freien Universität Bozen) sowie an den jedes Jahr stattfindenden Info- und Hausmessen an diversen Mittelschulen unseres Einzugsgebietes.

An der Schule selbst organisieren wir alljährlich die „Tage der offenen Tür“. Durch Unterrichtsvorverlegung von Montag auf Samstag findet dabei ausnahmsweise einmal auch Unterricht am Samstagvormittag statt, um so den interessierten berufstätigen Eltern die Möglichkeit zu bieten, mit ihren Kindern unsere Schule zu besuchen.

Mitarbeit unserer Schüler/-innen

An all diesen Veranstaltungen nehmen auch zahlreiche Schüler/-innen teil, die als „Botschafter/-innen unserer Schule“ authentisch über die Ausbildungsprogramme unserer verschiedenen Fachrichtungen informieren. Dafür werden diese speziell ausgebildet und entsprechend ihres Einsatzes honoriert.

Elternabend und „Schnupper-Nachmittag“

Ein Informationsabend für Eltern von interessierten Mittelschulabgänger/-innen und die Durchführung eines „Schnuppernachmittags“ für Mittelschüler/-innen rechtzeitig vor Ende der Einschreibungsfrist sind weitere Aspekte unserer Informationstätigkeit.

Informationsunterlagen sowie Presse- und Medienarbeit

Die Erstellung von Info- und Werbeunterlagen (Schulbroschüre, Citylight-Posters usw.), die bei Bedarf aktualisiert werden, sowie die Presse- und Medienarbeit runden schließlich unseren Aufgabenbereich ab.

Entwicklungsplan

  • Diese Tätigkeit wollen wir im Dreijahreszeitraum so fortführen und noch ausbauen.
  • Ziel ist es, unsere Schule bei den Mittelschulabsolvent/-innen bekannt zu machen und diese von der Weiterführung ihres Bildungsweges bei uns zu überzeugen.
  • Durch die neue Fachrichtung des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums wird es notwendig sein, die Information über unsere Schule zu verstärken.
  • Wir gehen dabei – wie oben beschrieben – vor und möchten auf jeden Fall die Zahl der Neueinschreibungen halten bzw. erhöhen.
  • Zu diesem Zwecke sieht die Schule den Einsatz von ausreichend Ressourcen vor. Zum einen sind es finanzielle Mittel für Broschüren und Informationsauftritte, zum anderen sind für die Koordinierung der gesamten Tätigkeiten und für die Durchführung von Veranstaltungen sowohl Freistellungen im Lehrstuhl des/der Koordinator/-in als auch Überstunden für beteiligte Lehrpersonen vorgesehen.