Lernen mit neuen Medien

Der Unterricht in unseren Tabletklassen - eine neue, zeitgemäße Lernkultur

Medien­pädagogen sind sich einig: Ein wesentlicher Punkt der Tabletnutzung an der Schule ist die Steigerung der Motivation und der Lernbereit­schaft der Schüler/-innen.


Computer, Tablets und Smartphones sind im Alltag von Jugendlichen omnipräsent

Unsere Jugendlichen bewegen sich in einer Mediengesellschaft. Die Nutzung von Computer und Internet, Tablet und Smartphone begleiten sie auf Schritt und Tritt. Diesem Trend hat unsere Schule Rechnung getragen und die Möglichkeit geschaffen, Tablets als neues technisch-didaktisches Hilfsmittel in verschiedenen Fächern einzusetzen.

Auch möchten wir unsere Schüler/-innen beim Entwickeln einer kritischen Medienkompetenz unterstützen und sie für Gefahren im Umgang mit persönlichen Daten sensibilisieren.


Tablets verändern den Unterricht, weil sie Aktivitäten und Interaktionen ermöglichen, die sonst mit mehr Aufwand verbunden sind.

Die Schüler/-innen können in Mathematik mit Apps arbeiten, in Fremdsprachen ihr Lese- und Hörverständnis schulen, Grammatik­übungen einbauen, spielend lernen, schnell und effizient recherchieren, Eigenproduktionen schaffen (Podcasting) und ihre Arbeiten online speichern (Cloud).

Diese neue Unterrichtsform motiviert und macht neugierig.

Als sehr zielführend wird die Möglichkeit der Schaffung individueller Lernsituationen empfunden. Lernen und Recherchieren in kleinen Gruppen ist genauso beliebt.