Sprachreisen

In den letzten Jahren konnten Schüler/-innen der 3. und 4. Klassen in der Woche der Projekttage an einer einwöchigen Sprachreise teilnehmen. Die dritten Klassen absolvierten die Sprachkurse in Rom, die vierten in London, um vor Ort die Sprache mit Expert/-innen zu vertiefen.

In Zukunft wird die Sprachreise nur für die Schüler/-innen der 3. Klassen angeboten. Alternierend werden die Schüler/-innen in einem Jahr die Möglichkeit haben, die italienische Sprache zu vertiefen, im Jahr darauf wird der Schwerpunkt auf die englische Sprache gelegt werden.


Organisation

An der Sprachreise können Schüler/-innen der jeweils betreffenden Jahrgangsstufe teilnehmen. Der Studienaufenthalt wird nicht klassenweise durchgeführt. Somit ist die Teilnahme freiwillig und die Entscheidung über die Anmeldung obliegt den Eltern. Interessierte Schüler/-innen melden sich zu Beginn des Schuljahres bei den zuständigen Lehrpersonen. Schlussendlich erteilen die Fachlehrkräfte und der Klassenrat die Genehmigung für den Sprachaufenthalt, wobei Motivation, Leistungsstand und Leistungsbereitschaft der Schüler/-innen entscheidend sind.

Sobald die Schüler/-innen von der Sprachreise zurück sind, werden die Ergebnisse mittels mündlicher oder schriftlicher Evaluation überprüft.

Die Kosten der Sprachreisen der Schüler/-innen werden zum Teil von der Region übernommen.

Die Lehrpersonen erhalten die Vergütung über das Außendienstkontingent der Schule.